CFP - Die vollbiologische Kläranlage mit integriertem Schlammspeicher

CFP - Die vollbiologische Kläranlage © 2017 | Impressum

Sitemap | Bildnachweis | Firmenverzeichnis | landing page

Concept & Design: Designpower

 

CFP - DIE VORTEILE IM ÜBERBLICK

Integriertes Puffervolumen (Pufferzone) zum Ausgleich von Stoßbelastungen. Gleichzeitiger Ablauf aus Badewanne, Waschmaschine, WC, Dusche und dgl.

 

Aus der Pufferzone (ca. 80-90 Liter je EW) erfolgt die gleichmäßige Beschickung der biologischen Stufe

Somit ergibt sich eine hohe Prozessstabilität im sensiblen Bereich der Abwasserreinigung und gleichmäßige Durchströmung der Sedimentationsstufe (Nachklärung).

Konstanter Kläranlagenablauf über 24 Stunden.

- somit kein umweltproblematischer Ablaufschwall

- kleinste Gerinne als Vorfluter geeignet

- schonende Oberflächenverrieselung

im freistehenden Kunststoff-Verteiler. 

 

Über ein Stellrad ist die Belastung

in folgenden Stufen wählbar:

 

Einfahrmodus | 25 % | 50 % | 75 % | 100 % und

manuelle Bedienung

2 Kompressoren garantieren eine deutlich längere Betriebsdauer

Anpassung des Stromverbrauches an die Belastung

Schlammentsorgungsintervalle - nur alle 3 - 5 Jahre

Das Konzept der CFP-Kompakt-Kläranlage ist auf größtmögliche Betriebssicherheit bei minimalem Wartungsaufwand ausgelegt.

 

Kennzeichen dieses Konzeptes sind:

• Keine Maschineneinbauten im Klärbecken

• unempfindlich gegen allfällige Überflutung

(Hochwasser, Rückstau)

• keine Wartungsarbeiten (Demontagen) im hygienisch bedenklichen Abwasserbereich

Alle Elektroteile und die Steuertechnik sind im

Schaltschrank eingebaut.

 

Für die Wartung ist keine Manipulation mit abwasserberührten relevanten Teilen erforderlich.

Da die Abwasserreinigung beim CFP-System allein durch das Einblasen von Luft erfolgt und somit keine zusätzlichen Einbauten wartungsspezifischer Zusatzkomponenten wie Füllmaterialien, Filtereinsätze oder dgl. (welche regelmäßig zu warten, wechseln und zu entsorgen sind) erfordert, wird der insgesamte Aufwand stark reduziert.

 

Da alle Funktionen, einschließlich dem Überschuß-schlammabzug, in Abhängigkeit von der tatsächlichen Belastung automatisch gesteuert sind, erstreckt sich die Wartung auf eine wöchentliche Sichtkontrolle der Funktionen des Schaltschrankes.

 

Die Wartung, einschließlich die von der Behörde vorgeschriebene Fremdüberwachung, kann von CFP in Form eines Wartungsvertrages übernommen werden.

Durch den integrierten Schlammspeicher in der Vorklärung ergibt sich ein geringeres Schlammvolumen aufgrund der weitergehenden Mineralisierung und Eindickung. Dadurch ergeben sich deutlich geringere Schlammentsorgungsintervalle.

ERHÖHTE BETRIEBSSICHERHEIT

ÖKOLOGISCHE VERTRÄGLICHKEIT

INTEGRIERTER SCHLAMMSPEICHER

KLÄRSCHLAMMENTSORGUNG

STÖRFALL - SICHERHEIT

GERINGER WARTUNGSAUFWAND

GERINGES GEWICHT

(ca. 10% von BETON)

durch 80 mm starke wabenförmige Strukturelemente

CHEMISCHE BESTÄNDIGKEIT

Hochbeständiger Kunststoff aus Polyproylen (PP), resistent auf Dauer gegen chemische Angriffe von Wasserstoffsulfid, Schwefelsäure und schwefelige Säure

Vor dem Überlauf in die 2. Vorklärung

Zur Rückhaltung grober Verunreinigungen

zieht eventuell aufsteigenden Schwimmschlamm von der Oberfläche des Nachklärbeckens in die 1. Vorklärung ab.